Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Startseite Zeitschrift

Die Zeitschrift erscheint in seiner gedruckten Ausgabe (Abo hier) vierteljährlich.

Mitglieder im Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof bekommen sie in den Briefkasten.

Kostenfrei: Alle Artikel online abrufbar.

Erkunden Sie gerne die bisherigen Themenhefte der Zeitschrift.

Diese Seite: Alle Artikel, beginnend mit der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift


Der Friedhof Ohlsdorf - ein sperriges Denkmal

Ungefähr 40 Besucherinnen und Besucher waren am 27.3.2022 in das Forum Ohlsdorf gekommen, um nach langer Pandemiepause endlich wieder einen vom Förderkreis organisierten Vortrag zu hören. Dr. Heike Trost, zuständig für Inventarisation, und Dr. Jens Beck, der Gartendenkmalpfleger im Denkmalschutzamt Hamburg, sprachen über ihre jeweilige Sicht auf den Ohlsdorfer Friedhof.

Veranstaltungen woanders

Egal ob Veranstaltungen des Netzwerks Death Café, oder ein Besuch in der Kulturkapelle 6 des Friedhofs Ohlsdorf - es ist für jeden Besucher etwas dabei.

Gemeinnützige Bestattungskultur

Gemeinnützigkeit hat in der Bestattungs- und Friedhofsgeschichte eine lange Tradition, die auf dem Ohlsdorfer Friedhof und anderen Begräbnisplätzen ganz unterschiedliche Spuren hinterlassen hat.

Arbeiterbewegung und gemeinnützige Bestattungskultur im 20. Jahrhundert

Die gesellschaftlichen Veränderungen im Kontext von Industrialisierung und Verstädterung, insbesondere das Aufkommen und Erstarken von Arbeiterbewegung und Sozialdemokratie, haben das Bestattungswesen im frühen 20. Jahrhundert grundlegend beeinflusst. Sie brachten solidarische Organisationsformen hervor, die auf zentralen Leitbildern der Arbeiterbewegung basierten.

Internationale Friedhofstagung der ASCE 2021

Am 11. und 12. November 2021 fand die jährlich stattfindende, wissenschaftliche Konferenz der Europäischen Friedhofsgesellschaft (ASCE - Association of significant cemeteries) unter dem Thema "Friedhofstourismus" online statt. Der Ohlsdorfer Förderverein ist Mitglied und war diesmal mit einem eigenen Referat von Dr. Barbara Leisner vertreten.

Charta der Friedhofskultur

Die wichtigsten Institutionen und Verbände im deutschen Friedhofswesen haben ein deutliches Zeichen für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Friedhöfe gesetzt: Zum Totensonntag 2021 hin unterzeichneten sie im Museum für Sepulkralkultur, Kassel, gemeinsam die "Charta Friedhofskultur". Das Manifest formuliert den Wert der Friedhofskultur für die Menschen und unsere Gesellschaft.