Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Wettbewerb Linne-Denkmal auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg

Zum ausgeschriebenen Wettbewerb haben in der ersten Stufe 25 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Entwürfe fristgerecht eingereicht.

Acht von ihnen wirken in Hamburg, nur wenige arbeiten in Metall. Das Preisgericht tagte wie vorgesehen am 1. August 2006 und hat für die zweite Stufe des Wettbewerbs fünf Arbeiten ausgewählt. Alle Teilnehmer wurden schriftlich über das Ergebnis unterrichtet.

In einem persönlichen Gespräch konnten sich die Teilnehmer der zweiten Stufe vor Ort im Detail nochmals informieren und Näheres über den weiteren Ablauf in Erfahrung bringen. Der Auslober beabsichtigt, mit Einreichfrist 20. November 2006, die zweite Wettbewerbsstufe durch das gleiche Preisgericht am 13. Dezember 2006 abschließen zu lassen. Alle Entwürfe, auch die der ersten Stufe, sollen zu Beginn des Jahres 2007 öffentlich ausgestellt werden.

Übrigens, der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof besitzt ab sofort eine Strauchrose mit dem Sortennamen "Gartendirektor Otto Linne". Sie konnte im Europa-Rosarium Sangershausen ausfindig gemacht werden (wir berichteten). Das veredelte Exemplar stammt von der dort vorhandenen sog. Mutterpflanze. Über eine Verwendung im Rahmen des Linnegedenkens ist noch nicht entschieden worden.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Steine des Anstoßes (November 2006).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2022).