Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Veranstaltungshinweise

Autor/in: Olaf Tittel
Ausgabe Nr. 159, IV, 2022 - Januar 2023

FÜHRUNG ÜBER DEN JÜDISCHEN FRIEDHOF KÖNIGSTRASSE

Immer sonntags um 12.00 Uhr - dieses Jahr zuletzt am 11.12.2022 - gibt es die Möglichkeit, an einer Führung über den Friedhof teilzunehmen. Treffpunkt ist der Jüdische Friedhof Königstraße, Eduard Duckesz-Haus, Friedhofstor. Männliche Besucher tragen bitte eine Kopfbedeckung.

VERANSTALTUNG IN DER KULTURKAPELLE 6

11.12.2022 um 16.00 Uhr "Die Feen im Weihnachtsrausch" Mit den Feen in Absinth und Herrengedeck

KINDERTRAUERBEGLEITUNG UND TRAUERCAFE IN HARBURG

Am 05.12.2022 um 16.30 Uhr findet in den Räumen des DRK Stadtteiltreff, Eddelbüttelstraße 47a, 21073 Hamburg ein Trauercafé für trauernde Erwachsene statt. Außerdem wird dort (Termine auf Anfrage) für Kinder im Alter von 6-11 Jahren eine Kindertrauergruppe angeboten. Beide Veranstaltungen werden von zwei ausgebildeten Trauerbegleiterinnen angeleitet. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Silke Fiehn unter [email protected] (Mobil 0160/92021960).

AUSSTELLUNG IM MUSEUM FÜR SEPULKRALKULTUR, KASSEL

Noch bis zum 05.02.2023 ist in Kassel die Wanderausstellung über die Endlichkeit und das Leben "Dialog mit dem Ende" zu sehen.

VERANSTALTUNGEN DES FÖRDERKREISES

Sonntag, 11. Dezember 2022, 15.00 Uhr - Cordeshalle im Ohlsdorf-Forum
Vortrag von Manfred Meyer über den Alten Niendorfer Friedhof
(Siehe dazu die Beiträge des Autors in diesem Heft. Der Autor wird gleichzeitig sein neues Buch über den Friedhof vorstellen und signieren)

Sonntag, 22. Januar 2023, 15:00 - Cordeshalle im Ohlsdorf-Forum
Vortrag von Dr. Kathrin Schmersahl: "Salomon Heine, der 'Rothschild von Hamburg' "

Salomon Heine gehörte zu den wichtigsten Persönlichkeiten im Hamburger Wirtschaftsleben. Der erfolgreiche Bankier und Kaufmann, der am Jungfernstieg residierte, war zudem bekannt für seine Wohltätigkeit: So unterstütze er nicht nur zeitlebens seinen berühmten Neffen, den Dichter Heinrich Heine, sondern war einer der größten Mäzene der Hansestadt, der u.a. das Israelitische Krankenhaus stiftete. Als Juden aber wurde diesem großen Hanseaten das Bürgerrecht lebenslang verwehrt. Bis heute erinnert an ihn u.a. der nach ihm benannte Heine-Park mit dem Heine-Haus.

Sonntag, 19. Februar 2023, 15:00 Uhr - Cordeshalle im Ohlsdorf-Forum
Vortrag von Dr. Regina Ströbl und Dr. Andreas Ströbl, "Rose, Herz und Schmetterling - Grabgestaltung im Wandel"

Beim Gang über Friedhöfe fällt auf, wie sehr sich die Grabkultur verändert hat. Jahrhundertalte Symbole der Trauer und des Abschieds gibt es zwar auch heute noch, aber die modernen Zeiten haben auch hier ihre Spuren hinterlassen - die Gräber sind individueller und bunter geworden. Neue Tendenzen in der Grabgestaltung stellen die Lübecker Archäologen und Kunsthistoriker Regina und Andreas Ströbl vor.


Impression vom Niendorfer Friedhof
Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Der Alte Friedhof in Niendorf (Januar 2023).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2023).