Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Gert Otto-Rieke: Gräber in Hamburg – Menschen, die uns bewegten.

Alabasta Verlag 2000, München 2009, 144 S., zahlr. Farbfotos. ISBN 978-3-938778-10-4

In seiner Buchreihe "Geschichte entdecken auf Friedhöfen" legt der Verfasser nunmehr seinen Band 3 "Gräber in Hamburg" vor. Er informiert die Leser auf seine, schon von den vorhergehenden Bänden "Gräber in München" und "Gräber in Bayern" her bekannte Art und Weise (s. Buchbesprechungen in den Ausgaben Nr.102, III/2008 und Nr.104, I/2009).

Für Hamburg werden über 385 bedeutende Künstler, Architekten, Seefahrer, Unternehmer, Politiker und Sportler namentlich mit Lebensdaten genannt, die auf 30 hamburgischen Friedhöfen ihre letzte Ruhe fanden. In 63 Einzelporträts geht er näher, aber nur sehr kurz auf deren Wirken ein. Die Zuordnung zu einem bestimmten Friedhof erfolgt wie in den vorangegangenen Bänden leider nur über ein Register im Anhang, in dem auch erst die Grablage, aber dann ohne weitere Wegweisung genannt wird. Damit ist das Auffinden der Gräber, insbesondere auf dem 400 ha großen Parkfriedhof Ohlsdorf, unmöglich. Örtliche Prominenten-Führer haben das Problem annähernd gelöst und das bei weit mehr Namensnennungen. Der Verfasser scheint auf diese Quellen zurückgegriffen zu haben, nennt sie aber nicht und erweckt damit den Eindruck einer eigenen Recherche. Die Bildunterschriften der eigenen Fotos folgen in der Anordnung nicht immer der Bildreihung, manchmal fehlen sie auch gänzlich und werden zum optischen Schmuckwerk. Bei der Fülle der ausgesuchten Namen wären Hinweise auf die für Hamburg zahlreich vorhandene weiterführende Literatur sehr hilfreich gewesen, denn nur so könnte das vom Verfasser gewählte Leitmotiv "Geschichte entdecken auf Friedhöfen" den „Leser inspirieren und neugierig machen, mehr über diese Persönlichkeiten und ihr Leben herauszufinden”, so der wohlgemeinte Verlagstext.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Grabmalinschriften (März 2010).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2022).