Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Claudia Bei der Wieden: Erinnerungszeichen – Historische Grabmäler zwischen Elbe und Weser 1231-1900

Stade 2005 (Schriftenreihe des Landschaftsverbandes der ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden, 24), 744 Seiten, zahlreiche s/w-Abbildungen, CD-ROM

Erstmals in Deutschland wird für ein größeres politisches Territorium eine vollständige Inventarisation aller historischen Grabmäler vorgelegt. Zur Rede stehen jene ehemaligen Herzogtümer Bremen und Verden, die – zusammen mit dem früher hamburgischen Cuxhaven – die Region zwischen Elbe und Weser bildeten. Es sind weitläufige Marsch-, Moor- und Geestgebiete mit wenigen größeren Städten (Cuxhaven, Stade, Buxtehude, Bremervörde, Rotenburg/Wümme u.a.). Die Historikerin Claudia Bei der Wieden hat akribisch den Grabmalbestand dieses Gebiets "vermessen" und systematisch dargestellt. Ihr voluminöser, gut ausgestatteter Band bietet – kompetent aufbereitet – jede nur erdenkliche Information über die Grabdenkmäler: Stil, Symbolik, Größe, Inschriften, Material der Grabmäler und anderes mehr. Soziale Schichtung und Auftraggeber werden ebenso berücksichtigt wie stilistische Einflüsse von außen. Mit detaillierten Tabellen erläutert die Autorin die räumliche Verbreitung und zeitliche Häufung einzelner Grabmaltypen. Das reichhaltige Bildmaterial illustriert insbesondere Stilformen und Symbolik. Zum Schluss des Bandes werden auch denkmalpflegerische Aspekte behandelt. Die beigefügte CD-ROM erweitert die Möglichkeiten der Recherche, unter anderem enthält sie sämtliche Namen und Inschriften.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Religiöse Symbolik auf Grabmalen (Februar 2006).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2023).