Direkt zum Inhalt

OHLSDORF - Zeitschrift für Trauerkultur

Dorle Dracklé (Hrsg.): Bilder vom Tod. Kulturwissenschaftliche Perspektiven

Münster, Hamburg, London 2001 (LIT-Verlag), 204 S., zahlreiche Abb. und eine CD-ROM

Hervorgegangen aus einer wissenschaftlichen Vorlesungsreihe an der Universität Hamburg, bietet das vorliegende Sammelwerk einen Überblick zum Umgang mit dem Tod aus Sicht unterschiedlicher Kulturwissenschaften (Ethnologie, Volkskunde, Philosophie, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte u.a.). Im einzelnen geht es beispielsweise um Heidegger und den Tod (Dorothea Frede), um den Tod in der bildenden Kunst (Bettina Uppenkamp) und über Totenabbildungen als "Physiognomie des Todes" (Susanne Regener). Über Friedhofsgeschichte in Deutschland und Portugal berichten Norbert Fischer und Dorle Dracklé. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit dem Vergleich aztekischer und christlicher Jenseitskonzeptionen (Claudine Hartau), mit der Funktion von "Untoten" aus ethnologischer Perspektive (Peter Bräunlein), mit dem Tod im antiken Rom (Henner von Hesberg) und dem Tod in der Musik (Vladimir Karbusicky, Wolfgang Marx). Ungewöhnlich ist das Layout des Bandes, denn die Abbildungen durchlaufen die Texte als Segmente eines Filmstreifens.

Auflistung alle Artikel aus dem Themenheft Kinder erleben den Friedhof (November 2001).
Erkunden Sie auch die Inhalte der bisherigen Themenhefte (1999-2022).